Mittwoch, 4. März 2015

Mein größter Thüringer Schatz

"Für mich ist der größte Thüringer Schatz die Herzlichkeit der Menschen. Hier kann man sich in kürzester Zeit überall zuhause fühlen." 
Antje Tillmann, MdB (CDU)




"Thüringens größter Schatz ist für mich meine Heimatstadt Erfurt, weil sie so schön und so romantisch ist." 
Constanze Kreuser, Geschäftsführerin RAM regio Ausstellungs GmbH




"Mich beeindrucken - neben der wunderbaren Landschaft - immer wieder die optimistisch zupackenden, veränderungsbereiten Menschen sowie die innovativen, flexiblen Unternehmen, die Thüringen zu dem machen, was es ist." 

Oliver Fern, Vorstand Sachsenbank









„Für mich ist der größte Thüringer Schatz eine gespurte Loipe auf dem Rennsteig morgens um acht bei blauem Himmel und Temperaturen unter 0 Grad.“
Carsten Schneider (MdB) SPD







"Die offenherzige und geradlinige Art der Thüringerinnen und Thüringer schätze ich ganz besonders. Sie hat großen Anteil daran, dass die EthikBank von Thüringen aus deutschlandweit zur Erfolgsgeschichte wurde." 
Klaus Euler, Vorstandsvorsitzender der EthikBank







"Einer der größten Schätze in Thüringen ist die Offenheit der Menschen und ihr Mut, Neues auszuprobieren. Das kommt auch der Thüringer Wirtschaft immer wieder zugute."
Stephan Fauth, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Wirtschaft Thüringens








„Als gebürtiger Thüringer, ehemaliger Leipziger Oberbürgermeister und begeisterter Hobbymusiker sage ich: Thüringens größter Schatz ist Johann Sebastian Bach, der in Eisenach geboren wurde, lange Zeit auch in Leipzig gelebt und der Welt ein grandioses musikalisches Werk hinterlassen hat.“
Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft






„Ich schätze an Thüringen besonders das von Luther bis heute immer wieder überdurchschnittlich produktive Wechselspiel von Tradition und Moderne.“ 
Guido Dressel, Leiter der Landesvertretung Thüringen der Techniker Krankenkasse (TK).